« zur Startseite

Archivwesen und Dokumentation



Programm-Steckbrief

Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste Bereich Bibliothek

Die Aufgabe des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste im Bereich Bibliothek ist, es sich um den Aufbau und die Pflege von Bibliotheksbeständen zu kümmern. Außerdem ist er für die Kundenberatung und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Ein wesentliches Merkmal des Berufs ist die Pflege Sortierung des Medienbestandes. In Zusammenarbeit mit den Bibliothekaren werden alte Bucher, CDs und DVDs aussortiert und neue bestellt. Der Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste überprüft die Lieferungen der bestellten Medien und katalogisiert sie anschließend. Alle Medien werden nach Autor, Titel und Erscheinungsjahr geordnet, im Bibliothekssystem erfasst und anschließend eingeordnet.

Daneben kümmert sich der Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste um die Kunden der Bibliothek. Er berät nimmt ausgeliehene Bücher zurück und stellt Mitgliedskarten aus. Wichtig ist dabei Geduld und Höflichkeit mit in den Beruf zu bringen, auch wenn die Kunden wegen einer langen Schlange oder hohen Überziehungsgebühren unfreundlich werden.

Ein letzter Teilbereich ist die Öffentlichkeitsarbeit und Werbung. Der Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste unterstützt die Bibliothekare bei Auswärtsterminen. Außerdem ist er für die eine ansprechende Atmosphäre in der Bibliothek verantwortlich.

Neben der Arbeit in einer Bibliothek kann der Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste noch in vier weiteren Bereichen tätig sein: Archiv, Bildagenturen, Information und Dokumentation und medizinische Dokumentation. 2006 gab es insgesamt 642 Auszubildende in diesem Berufsfeld. .

Suche Voraussetzungen

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche Fachrichtung

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Ähnliche Programme

Dies könnte Sie interessieren