« zur Startseite

Hotel- und Gaststättengewerbe



Programm-Steckbrief

Hotelkaufleute

Der Beruf der Hotelkauffrau / Hotelkaufmann ist sehr vielfältig und ermöglicht die Arbeit in einem großen Einsatzgebiet. Hotelkaufleute koordinieren das Zusammenspiel von Übernachtungsbetrieb, Restaurant, Küche, Lager und Verwaltung. Sie sind somit zuständig für den reibungslosen Geschäftsablauf eines Hotels.

Der Schwerpunkt der Arbeit von Hotelkaufleuten liegt jedoch in der Organisation, dem Einkauf und der Buchhaltung. Beispielsweise wirken sie  in der Personalplanung mit und ermitteln Daten für die Kalkulation und Preisbildung. So sorgen sie vom Büro aus dafür, dass das Hotel rentabel bleibt. Sie stellen Preislisten auf und verhandeln z.B. mit Reiseveranstaltern darüber, wie viele Betten sie reservieren wollen.

Eigenschaften wie Aufgeschlossenheit, Stressresistenz und die Fähigkeit, sich gut auszudrücken werden vorausgesetzt, um den Beruf eines Hotelkaufmanns/ -frau auszuüben. Sie sind die Vertreter ihres Hotels gegenüber Reiseveranstaltern, Lieferanten und natürlich vor den Gästen, somit wird ihnen viel Verantwortung übertragen.

Hotelkaufleute arbeiten in der Regel in Hotels, in Pensionen oder auch Gasthöfen. Daneben können sie auch in Restaurant und Cafes beschäftigt sein, sowie in Werbeagenturen für Gastronomiekonzepte. Der Beruf des Hotelkaufmanns/ -frau ist nach dem Berufsbildungsgesetzt ein anerkannter Ausbildungsberuf und wird als dreijährige Ausbildung im Gastgewerbe angeboten. Zulassungsvoraussetzung ist in der Regel der mittlere Bildungsabschluss.

Suche Voraussetzungen

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche Fachrichtung

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Ähnliche Programme

Dies könnte Sie interessieren