« zur Startseite

Medien, Design, Fotografie



Programm-Steckbrief

Kommunikationsdesigner

Die Aufgabe eines Kommunikationsdesigners ist es, Gestaltungsaufgaben mit den Gestaltungsmitteln der visuellen Kommunikation zu lösen. Die Umsetzung solcher Aufgaben, kann durch Text, Bild oder Ton erfolgen. Kommunikationsdesigner können in Grafikdesign-Büros, Medienbetrieben oder PR-Agenturen tätig sein. Aber auch in Rundfunk- und Fernsehanstalten,  Verlage oder bei Produzenten von Online-Medien können sie ihre Profession ausüben. Kommunikationsdesign wird an Fachhochschulen, Universitäten und Kunsthochschulen gelehrt. 

Die Hochschulen bieten meist verschiedene Schwerpunkte an. Bei Kommunikationsdesign können beispielsweise die Schwerpunkte Illustration, Grafikdesign, Informationsdesign, Animation oder Fotografie sein. Den Bachelor-Abschluss im Fach Kommunikationsdesign erreichen Studierende in mindestens drei Jahren. Danach können sie direkt beruflich tätig werden. Allerdings qualifiziert ein Masterstudium  zu höheren Aufgaben wie spezialisierte Aufgabenstellungen oder eine Führungsposition.

Menschen, die sich für den Beruf des Kommunikationsdesigners entscheiden, sollten ein  Bedürfnis mitbringen: Und zwar sich visuell auszudrücken. Das bedeutet sie malen, zeichnen oder fotografieren gern. Sie sind daran interessiert konzeptionelle und interdisziplinäre Tätigkeiten auszuüben. Kommunikationsdesigner dürfen auch keine Berührungsängste vor technischen Hilfsmitteln haben. Die Arbeit mit Computer, Fotoapparat oder Pinsel sollte ihnen Freude bereiten.

Suche Voraussetzungen

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche Fachrichtung

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Ähnliche Programme

Dies könnte Sie interessieren