« zur Startseite

Schmuckherstellung



Programm-Steckbrief

Goldschmied

Ein Goldschmied ist ein Kunsthandwerker, der sich mit der Herstellung von Schmuck und Gegenständen aus Edelmetallen beschäftigt. Zum Einsatz kommen bei der Verarbeitung unter anderem Edelmetall-Legierungen wie Gold, Silber und Platin und Materialien wie Perlen, Edelsteine und Holz. Der Beruf des Goldschmieds ist stark von handwerklicher Arbeit geprägt. Die Neigung zu handwerklich-gestaltender, zeichnerischer und kundenorientierter Tätigkeit sollte vorhanden sein, um den Beruf des Goldschmieds professionell ausüben zu können.

Daneben sollten auch Eigenschaften wie Fantasievermögen und Geduld vorhanden sein, da oft mit kleinen Werkstücken die genau zusammengefügt werden müssen, gearbeitet wird. Die Arbeit eines Goldschmieds wird hauptsächlich im Sitzen am Werkbrett ausgeführt. Einige Arbeitsabläufe wie Schmieden und Walzen jedoch auch im Stehen.

Da sich die Mode ständig verändert, ist es für einen Goldschmied empfehlenswert, über die neuesten Schmucktrends informiert zu sein. Des Weiteren ist es wichtig, sich dem Kunden- und Zeitgeschmack anzupassen. Beschäftigt sind Goldschmiede in der Regel in handwerklichen Gold- und Silberschmiedewerkstätten, bei Juwelieren, in der Schmuck herstellenden Industrie sowie in Schmuckgießereien. Viele Goldschmiede sind auch freiberuflich tätig. Goldschmied ist nach dem Berufsbildungsgesetz und der Handwerksordnung ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung beträgt in der Regel dreiundhalb Jahre.

Suche Voraussetzungen

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche Fachrichtung

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Ähnliche Programme

Dies könnte Sie interessieren