« zur Startseite

Technisches Gestalten, Bauzeichnen



Programm-Steckbrief

Bauzeichner

Im Ausbildungsberuf zum Bauzeichner kann zwischen drei Schwerpunkten gewählt werden: Architektur, Ingenieurbau und Tief-, Straßen- und Landschaftsbau. Die Tätigkeiten eines Bauzeichners belaufen sich über zeichnerische, rechnerische bis hin zu organisatorische Aufgaben. Diese sollen mit  Hilfe von technologisch hochentwickelter EDV und modernen Informations- und Kommunikationssysteme ausgeführt werden. Überwiegend am Bildschirm erstellen Bauzeichner Pläne, Zeichnungen und Konstruktionen im Bereich Architektur und Bauingenieurwesen.

Weiterhin erstellen Bauzeichner maßstabsgetreue Bauzeichnungen und Baupläne und Bewehrungspläne nach den Vorgaben eines Architekten oder Ingenieurs. Mit Hilfe von Computer Aided Design erstellen sie Pläne, Zeichnungen und Konstruktionen. Darüber hinaus berechnen sie den Bedarf an Baustoffen und erstellen Stücklisten, reproduzieren Zeichnungen und führen kleinere Vermessungsaufgaben durch.

Der Beruf des Bauzeichners erfordert neben dem Talent im technischen Zeichnen und im Freihandzeichnen, zuverlässiges und selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und ein ausgebautes räumliches Vorstellungsvermögen.

Die meisten Betriebe verlangen als Zulassungsvoraussetzung den mittleren Bildungsabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre.      

Suche Voraussetzungen

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche Fachrichtung

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Ähnliche Programme

Dies könnte Sie interessieren