« zur Startseite

Eignungstests und Intelligenztests

Wissen lässt sich trainieren

Deine Bewerbung war erfolgreich und du hast eine Einladung zum Einstellungs- oder Intelligenztest im Briefkasten? Eine rechtzeitige Auseinandersetzung mit diesem Thema kann dabei helfen, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Denn viele Einstellungstests laufen nach einem ähnlichen Muster ab.

Eignungstest, Intelligenztest, Bewerbung

Die Hürde 'Einstellungs- oder Intelligenztest' muss in der Regel jeder Bewerber überwinden, um eine Ausbildung beginnen zu können. Viele Unternehmen setzen gerne Einstellungstests ein, um beispielsweise das Allgemeinwissen und die Konzentration des Bewerbers zu überprüfen. Jedoch laufen viele Tests nach einem ähnlichen Muster ab und du kannst dich mit Hilfe von Büchern und Software gut darauf vorbereiten.

Der Intelligenztest

Hier will der Arbeitgeber sehen, wie du in einer stressigen Situation reagierst.  Bei Intelligenztests sollen die Antworten auf genormte Aufgabenstellungen Auskunft über den allgemeinen Intelligenzgrad geben. Intelligenztests bestehen meistens aus Multiple-Choice-Fragen und sind so konzipiert, das du es gar nicht schaffen kannst, alle Aufgaben zu lösen. Also keine Angst! Wichtig ist, dass du ruhig und konzentriert  bleibst.  Aufgaben bei einem Intelligenztest können Textaufgaben und Logikaufgaben sein. Besonders beliebt sind auch Rechenaufgaben wie Dreisatz, Kopfrechnen oder auch Prozentrechnen. Des Weiteren kann von dir verlangt werden, Lücken in Sätzen sinnvoll zu füllen oder Wortbedeutungen zu finden.

Test des Allgemeinwissens

Wie heißt unser Bundespräsident und wer hat den Computer erfunden? Mit einem so genannten Allgemeinen Kenntnistest will der Arbeitgeber dein Allgemeinwissen prüfen. Hier werden häufig folgende Gebiete angeschnitten: Politik, Geschichte, Kultur, das aktuelle Tagesgeschehen oder auch Geographie. Das regelmäßige Lesen der Zeitung wird dir dabei helfen, auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Der Eignungstest

Mit einem Eignungstest will der Arbeitgeber dein Fachwissen überprüfen. Da du dich für einen bestimmten Beruf beworben hast, wird von dir auch ein entsprechendes Wissen in diesem Bereich vorausgesetzt. Häufig werden in handwerklichen Berufen Eignungstest durchgeführt, um das  räumliche Sehen und das technische Verständnis des Bewerbers zu testen.  Ein gewisses Basiswissen über den gewünschten Beruf solltest du dir auf jeden Fall schon mal aneignen.

News und Aktuelles

  • Schulnoten sind wichtig, aber längst nicht alles

    Gute Noten öffnen die Türen zu einer vielzahl von Berufen. Das stimmt, aber die sogenannten Soft Skills sind mindestens genauso wichtig. Mit guten Soft Skills können Bewerber beim Vorstellungsgespräch richtig punkten.

  • Heavy Metal

    Ohne Metallerzeugnisse würde unser tägliches Leben sicher ganz anders aussehen. Maschinen, Fahrzeuge, Geräte, Apparate oder Anlagen bestimmen den Alltag und um diese Erzeugnisse herzustellen, sind Fachkräfte ganz unterschiedlicher Metallberufe in Industrie und Handwerk gefragt.

  • Mädchen auf dem Bau?

    Ob Hochbau oder Tiefbau, die Baubranche ist auch ein Arbeitsfeld für starke Mädchen.

Weitere News im Archiv »

Suche Voraussetzungen

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche Fachrichtung

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Programm des Monats

Ausbildungsland: Deutschland

Ausbildungsorte: Bundesweit

Ausbildungszeit: 2 Jahre

Schwerpunkt: Informatik, Deutsch, Kreativtechniken

Alle Details »